Schmerzkekse

Während einer Taufe im Potomac River, entdecken Gläubige einer BaptistenGemeinde plötzlich sterbliche Überreste im Fluss. Die Obduktion ergibt, dass es sich um die Angestellte eines Eisenwarenhandels, Leslie Hodsoll, handelt. Ihr Chef, Ted Thompson, war bereits voller Sorge, da die Frau ihre heutige Schicht nicht angetreten hatte. Von ihm erfahren die Ermittler, dass Leslie eine Tochter hat. Eigenartig ist, dass diese das Verschwinden der Mutter nicht gemeldet hat. Wie sich herausstellt, war Leslie eine leidenschaftliche Sammlerin von Keksdosen. Und offensichtlich gab es unter ihren Sammlerbekanntschaften einige, die alles tun würden, damit Teile von Leslies Keksdosen-Sammlung in ihren Besitz wechseln. Und tatsächlich: Aubrey und Warren ertappen in Leslies Haus einen dieser Keksdosen-Sammler in flagranti, wie er gerade dabei ist, eine seltene Babe-Ruth-Dose zu stehlen. Wurde Leslie letztendlich aufgrund ihrer beeindruckenden Sammlung zum Mordopfer? Zwischen Booth und Brennan herrscht währenddessen immer noch Eiszeit. Brennan verlangte von Booth, auszuziehen, nachdem er erneut seiner Spielsucht verfallen war. Dieser sucht nun regelmässig die Treffen der Therapiegruppe auf und hofft, dass seine Frau ihm bald verzeiht und er zu seiner Familie zurückkehren darf.

Neuste Videos

Bauer, ledig, sucht... - Folge 18, Staffel 14
Der Bachelor - Staffel 7, Episode 3